INFOS ZUR HÖHENRETTUNG


UEBUNG MIT DER AUSRUESTUNG
team1.jpg (34759 Byte)    team2.jpg (33397 Byte)
       
team4.jpg (24282 Byte)

Immer mehr Feuerwehren, aber auch Bergwachten setzen sich mit dem Thema "Hoehenrettung" auseinander. War es am Anfang noch ein Privileg der großen Berufsfeuerwehren, wie Frankfurt oder Muenchen, richten heute auch immer mehr "kleinere" Feuerwehren oder die Bergwacht-Einheiten eine Hoehenrettungsgruppe in Ihren Reihen ein.

Die Gruppe kommt immer dann zum Einsatz, wenn Rettungen oder Arbeiten in absturzgefaehrdeten Bereichen stattfinden und hier eine vielleicht vorhandene Drehleiter nicht ausreicht. Dies ist zum Beispiel bei einer Rettung von einem Baukran der Fall.

Auch bei Arbeiten in grosser Hoehe, bei der es einer besonderen Absicherung bedarf, ist die Hoehenrettungsgruppe gefragt. Dies kann bei Unfaellen an Baugeruesten, die Sicherung von Geruesten nach einem Sturm oder Arbeiten auf Daechern, der Fall sein.

Da hier die "normale" Ausruestung der Organisationen mit Rollgliss und Fang- bzw. Arbeitsleinen nicht ausreicht, werden von diesen "HOERG" (=Hoehenrettungsgruppe) spezielle Kletterausruestungen angeschafft, welche diesen Anforderungen gerecht werden und einen professionellen Einsatz ermoeglichen.

Um selbst ein optimales Programm in diesem Bereich zusammen stellen zu können, habe wir in allen diesen Fragen Personen an unserer Seite, welche diese Thema nicht nur in der Theorie kennen, sondern auch in der Praxis testen und ueben . Diese wirken bei uns  beratend mit und geben uns wertvolle Tips!

Fuer weitere Infos steht in das Helpi-Team gerne zur Verfuegung. Schicken Sie uns eine E-Mail unter
info@helpi.com

team3.jpg (43983 Byte)

Ausruestungsgegenstaende, fuer die Arbeit einer Hoehenrettungsgruppe

 

... und die Ausbildung in Sachen
Absturzsicherung und Seilunterstützte Rettung
erhalten sie hier: